F.C. Red Star ZH 2 : FC Einsiedeln 2:2 (1:1)

2. Juni 2017

Ereignisreiche Partie auf gutem Niveau endet Unentschieden

Bei perfekten äusserlichen Bedingungen traf der bereits als Aufsteiger feststehende FC Einsiedeln auf der Allmend Brunau auf die Reserven des F.C. Red Star. Die Gäste erwischten den besseren Start in die Partie und konnten bereits in den Startminuten von einer Unkonzentriertheit in der Red Star-Defensive profitieren. Nach einem Fehlpass konnte Varley zuerst noch bravourös retten, kam im zweiten Versuch aber einen Schritt zu spät und so blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Seeholzer verwandelte den fälligen Elfmeter ganz sicher und brachte die Gäste so in Führung. Die Redstärler blieben in der Folge Vieles schuldig und mussten gar froh sein, nicht höher in Rückstand zu geraten. So scheiterte ein Einsiedler nach rund 25 Minuten an der Lattenunterkante und wenig später flog ein Kopfball um Haaresbreite am weiten Pfosten vorbei. Danach kamen auch die Gastgeber besser ins Spiel. Nach einem schönen Steilpass von Schmid konnte Sousa alleine auf den gegnerischen Torhüter losziehen und diesen mit einem überlegten Abschluss sicher bezwingen. Der Ausgleich gab den roten Sternen Rückenwind und nach schönem Zuspiel von Gut kam Sousa erneut zu einer guten Schusschance, scheiterte diesmal aber am Gäste-Keeper.

Der zweite Durchgang begann sehr ausgeglichen und es dauerte rund zehn Minuten bis zum nächsten Aufreger. Nach einem hohen Ball über die Verteidigung konnte ein Einsiedler alleine auf Meier zuziehen, verzog seinen Abschluss jedoch. Im Gegenzug stand Gut plötzlich alleine vor dem Goalie, scheiterte mit seinem Abschluss aber am Pfosten. Nach einer guten Stunde konnte ein Einsiedler ungestört flanken und am zweiten Pfosten nickte Schönbächler gekonnt gegen die Laufrichtung des Torhüters ein. Red Star brauchte einen Moment, um sich von diesem Rückschlag zu erholen und hatte in einer Szene Glück als sich Meier, Savora und Varley in der gleichen Aktion allesamt als Retter auszeichnen konnten. Nach einer Unbeherrschtheit sah Tsakmakidis eine Viertelstunde vor Schluss die rote Karte und so versuchten die roten Sterne in Unterzahl noch einen Punkt zu ergattern. Dies gelang dank einer starken Willensleistung dann auch. Eid konnte nach einem energischen Rush kurz vor Schluss nur mit einem Foul gestoppt werden und holte damit einen Elfmeter heraus, welchen Schmid gewohnt sicher verwandelte. Kurz darauf ertönte der Schlusspfiff und es blieb beim alles in allem nicht unverdienten Remis.

Erneut hat die Mannschaft von Sergio Dias und Dimitri Weber Charakter bewiesen und konnte zweimal auf einen Rückstand reagieren. Diesen Schwung gilt es nun für die verbleibenden zwei Spiele mitzunehmen. Nach dem spielfreien Pfingstwochenende treffen die Redstärler am Sonntag, dem 11. Juni um 14.30 Uhr auswärts auf den FC Wädenswil.

F.C. Red Star ZH 2: Meier – Haas, Savora, Varley, Huber – Sousa (75‘ Castellana), Wigger, Gut (63‘ Nogueira), Schmid, Wethli (32‘ Tsakmakidis) – Eid

Auf der Bank: Witzig, Suisa.

Tore: 6‘ 0:1 FC Einsiedeln (Penalty), 36‘ 1:1 Sousa, 65‘ 1:2 FC Einsiedeln, 89’ 2:2 Schmid (Penalty)

Bemerkungen:

26‘ Lattenschuss Einsiedeln

58‘ Pfostenschuss Gut

78‘ rote Karte Tsakmakidis

2x gelb gegen Red Star (Meier, Haas; beide Unsportlichkeit)

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH