FC Küsnacht : FC Red Star 2 2:2 (0:1)

4. April 2018
Verrückte Schlussphase in Küsnacht

Auf dem Küsnachter Kunstrasen taten sich die Redstärler von Anfang an schwer und mussten bereits in der Startphase eine heikle Situation überstehen. Nach rund 10 Minuten wurde ein Angreifer der Gastgeber nur zaghaft bedrängt und sein Schuss wurde länger und länger und schlug schliesslich neben dem Pfosten zur frühen Führung für die Hausherren ein. Red Star reagierte und Zickler hatte Pech, als sein fulminanter Weitschuss von der Lattenunterkante ins Spiel zurück sprang. Wenig später verpasste Eid, nach schönem seitlichen Freistoss, den Ausgleich nur knapp. Doch auch Küsnacht hatte noch Chancen. So trafen auch sie mit einem harten Weitschuss nur die Latte und gleich im Nachschuss titschte die Kugel noch auf das Gehäuse drauf.

Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel und verstanden es vermehrt, die Küsnachter hinten einzuschnüren. Nach einer schönen Aktion von Eid und einem Rückpass von Janett sprang der Ball einem Verteidiger an die Hand und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Schmid versenkte gewohnt sicher zum verdienten Ausgleich. In der Folge blieben die Redstärler am Drücker, ohne jedoch grössere Torchancen herauszuspielen. Diese Druckphase wurde durch Eids gelb-rote Karte dann jäh beendet. Danach sah man sich aus Sicht der roten Sterne vermehrt mit Defensivarbeit konfrontiert und in der letzten Spielminute entschied der Unparteiische nach einem Zweikampf im Strafraum auf Penalty für die Gastgeber. Wethli sah daraufhin nach vehementem Reklamieren noch die direkt rote Karte. Der Küsnachter Schütze liess sich durch die Diskussionen nicht aus der Ruhe bringen und verwandelte zum 2:1. Mit 9 gegen 11 warfen die Gäste nun in der Nachspielzeit alles nach vorne. Bei einem seitlichen Freistoss war gar Goalie Meier mit im gegnerischen Strafraum. Wiggers Ball kam scharf auf den zweiten Pfosten getreten, wo Savora am höchsten stieg und die Kugel zum späten 2:2-Ausgleich einköpfte. Dabei blieb es dann und die roten Sterne konnten einen am Ende glücklichen Punkt entführen.

Nach einer durchzogenen Leistung im ersten Durchgang hat die Mannschaft von Sergio Dias und Musti Fadaoui in der zweiten Halbzeit mehr Engagement an den Tag gelegt und sich am Ende noch einen Punkt erkämpft. Nun gilt es am Sonntag um 10.15 Uhr auf der Allmend Brunau gegen den FC Urdorf den ersten Dreier der Rückrunde einzufahren.

FC Red-Star 2: Meier – Nogueira (78‘ Sherifi), Hartmann, Savora, Wethli – Zickler (55‘ Haas), Wigger, Panza, Schmid, A. Janett – Eid

Auf der Bank: Witzig, Castellana, Duarte.

Tore: 10‘ 1:0 FC Küsnacht, 58‘ 1:1 Schmid (Penalty), 90‘ 2:1 FC Küsnacht (Penalty), 93’ 2:2 Savora

Bemerkungen:

viele gelbe Karten gegen Red Star

83‘ gelb-rote Karte gegen Eid

90‘ rote Karte gegen Wethli

18‘ Lattenschuss Zickler

5!! Lattenschüsse FC Küsnacht

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH