FC Schlieren : F.C. Red Star 2 2:0 (1:0)

13. November 2016

Knappe Niederlage zum Abschluss der Vorrunde

Spiele gegen den FC Schlieren sind für das Zwei insofern speziell, als dass sowohl der Trainer als auch der Präsident des Gegners beide als Spieler früher den roten Stern auf der Brust trugen. Zudem war es auch das Duell zweier Geburtstagskinder. Bei Red Star feierte Suisa seinen dritten Dreissigsten und auf der Gegenseite wurde Präsident Mauro Fulginei ebenfalls ein Jahr älter. Im Spiel wurden dann aber keine Geschenke verteilt und es ging von Beginn weg zur Sache. Red Star versuchte, das Aufbauspiel der Gegner früh zu stören. Dadurch war die Partie von langen Bällen geprägt, welche bei Schlieren mit Sturmspitze Baillargeault immer den gleichen Adressaten hatten. Nach einem weiten Einwurf verlängerte dieser den Ball trotz zweier Gegenspieler und ein Schlieremer verwertete diese Vorlage zur 1:0-Führung. Red Star reagierte prompt und kam durch Panza zu einer grossen Ausgleichschance. Jedoch traf er die gute Flanke von Eid nicht wunschgemäss und verzog. Auch Tsakmakidis hätte ausgleichen können, kam mit seinem Lob aber nicht am Torhüter vorbei. So blieb es zur Pause beim knappen Rückstand aus der Sicht der Gäste.

Red Star gab nicht auf und suchte auch im zweiten Durchgang vehement den Ausgleich. Die grösste Ausgleichschance vergab Eid, als er einen schnell ausgeführten Corner von Tsakmakidis freistehend am Tor vorbei schoss. Wenig später zog Tsakmakidis schwungvoll in den Sechzehner und wurde dort von einem Gegner gebremst. Ein möglicher Penaltypfiff blieb jedoch aus. Auch Schlieren blieb gefährlich und kam mit zunehmender Spieldauer zu mehreren Konterchancen. Rund eine Viertelstunde vor Schluss sah Suisa nach einem Foulspiel die zweite gelbe Karte und wurde folgerichtig des Feldes verwiesen. Trotz Unterzahl blieben die Redstärler am Drücker und hatten nach einem Eckball nochmals eine gute Chance auf den Ausgleich. In den letzten 5 Minuten hätten die Gastgeber den Sack mehrfach zu machen können, scheiterten aber zweimal am gut reagierenden Meier und einmal an der Latte. Bereits in der Nachspielzeit fuhren sie dann einen letzten Konter noch sauber zu Ende und erzielten damit das spielentscheidende 2:0.

Trotz einer kämpferisch guten Leistung blieben die Redstärler ohne Punkte. Somit ist man nach tollem Start in die Saison in der Tabelle ins Mittelfeld zurückgefallen und muss nun mit einem Auge auch nach hinten schielen, um nicht in die ungemütlichen Tabellenregionen zurückzufallen. Um dies zu verhindern muss nach der Winterpause weiter seriös und hart trainiert werden.

F.C. Red Star ZH 2: Meier – Huber (56‘ Procopio), Suisa, Varley, Wethli – Moreira (81‘ Nogueira), Wigger (66‘ Jobin Manikuttiyil), Panza, Schmid, Eid – Tsakmakidis

Auf der Bank: Kurmann, Jackson Manikuttiyil, Castellana.

Tore: 28‘ 1:0 FC Schlieren, 90‘ 2:0 FC Schlieren

Bemerkungen:

4x gelb gegen Red Star (Varley, Moreira; beide Unsportlichkeit, Tsakmakidis, Huber, beide Foul)

79‘ gelb-rote Karte gegen Suisa (zweimal Foul)

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH