FC Schwamendingen : F.C. Red Star ZH 2 3:3 (0:2)

20. April 2017

Sieg in den Schlussminuten aus den Händen gegeben

Auswärts beim wiedererstarkten FC Schwamendingen traten die Redstärler mit Ausnahme von Goalie Ryffel mit der gleichen Aufstellung wie vor zehn Tagen an. Von Beginn an kontrollierten die Gäste das Spielgeschehen und konnten vor allem im Mittelfeld ein Übergewicht entwickeln. Die erste Chance der Partie hatten jedoch die Gastgeber, doch Ryffel konnte den Schuss von der Strafraumgrenze um den Pfosten drehen. Nach einer guten Viertelstunde lancierte Panza den aufgerückten Sousa in die Tiefe. Dieser spielte den Ball dann wunderbar quer, wo Eid aus kurzer Distanz nur noch einzuschieben brauchte. Auch danach diktierten die roten Sterne das Tempo und wurden in der 37. Minute für die Initiative belohnt. Wethli setzte sich im Sechzehner des Gegners durch und erzielte mit einem trockenen Schuss in die weite Ecke das verdiente 2:0. Dieses Resultat brachten die Gäste dann ohne grössere Probleme in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang präsentierten sich die jungen Redstärler von ihrer besten Seite. Die starke Verteidigung um Savora und Varley fing Ball um Ball ab und lancierte schnelle Gegenangriffe. Bei einem solchen verpasste Sousa alleine vor dem gegnerischen Torwart die Vorentscheidung. Wenig später fiel das scheinbar entscheidende 0:3 dann doch. Schmid zirkelte einen Freistoss wunderbar über die Mauer ins Lattenkreuz. Und danach passierte, was eigentlich nicht passieren kann. Schwamendingen kam in der 83. Minute mit dem Nachschuss nach einer tollen Parade von Ryffel zum 1:3. In der 88. Minute erzielte ein Schwamendinger mit einem fulminanten Weitschuss das 2:3 und plötzlich waren die Gastgeber wieder mitten im Spiel. Es lief bereits die Nachspielzeit als Ryffel einen Kopfball aus kurzer Distanz mit einer Glanzparade entschärfen konnte. Der darauffolgende Eckball flog scharf zur Mitte und ein Schwamendinger köpfte den Ball zum viel umjubelten 3:3 in die Maschen. Danach beendete der gute Schiedsrichter die Partie.

Natürlich ist die Enttäuschung über den verpassten Sieg riesig. In den letzten 10 Minuten verpassten es die roten Sterne, den Rhythmus der Schwamendinger zu brechen und wurden dafür knallhart bestraft. Trotzdem muss auch das Positive herausgestrichen werden. Während 80 Minuten hatte man einen guten Gegner stets im Griff und zeigte dabei eine starke Leistung. Daran gilt es am Sonntag zu Hause gegen den FC Zürich-Affoltern anzuknüpfen. Diese Partie wird wie gewohnt um 10.15 Uhr angepfiffen.

F.C. Red Star ZH 2: Ryffel – Haas (60‘ Huber), Savora, Varley, Wethli – Moreira (67‘ Nogueira), Jobin Manikuttiyil, Panza, Schmid, Sousa – Eid (74‘ Wigger)

Auf der Bank: Meier, Giansiracusa

Tore: 16‘ 0:1 Eid, 37’ 0:2 Wehli, 69‘ 0:3 Schmid, 83‘ 1:3 FC Schwamendingen, 88‘ 2:3 FC Schwamendingen, 92‘ FC Schwamendingen

Bemerkungen:

2x gelb gegen Red Star (Moreira; Foul, Schmid; Reklamieren)

Spielberichte

Weiteres

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH