FC Srbija : F.C. Red Star ZH 2 1:4 (0:2)

4. April 2017

Hattrick von Sousa bodigt physisch starke Serben

Im zweiten Spiel der Rückrunde trat die Mannschaft von Sergio Dias und Dimitri Weber erneut auswärts an. Auf dem Kunstrasen des Juchhof 2 wartete mit dem FC Srbija ein starker Gegner auf das Zwei. Doch wie schon vor Wochenfrist erwischten die Redstärler einen guten Start. Nach rund 10 Minuten luchste Sousa mit starkem Pressing dem gegnerischen Torhüter den Ball ab und drückte ihn zur frühen Führung über die Linie. In der Folge neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend und Torszenen blieben Mangelware. Nach etwa einer halben Stunde setzte sich Ribeiro im Zentrum gut durch und erwischte den richtigen Moment für den Pass in die Tiefe, so konnte Sousa alleine auf den Torhüter losziehen und liess sich nicht zweimal bitten. Kurz nach dem 2:0 fiel gar das vermeintliche 3:0. Schmid setzte den Ball aus kurzer Distanz an den Pfosten und drückte den Nachschuss über die Linie. Der Linienrichter signalisierte jedoch eine Offsideposition und verwehrte dem Treffer die Anerkennung. In der Folge kamen auch die Serben zu zwei Grosschancen, welche jedoch von Goalie Meier zu Nichte gemacht wurden.

Der zweite Durchgang begann gleich ohne grosses Abtasten. Die Gäste hatten dabei Glück, dass der Schiedsrichter Gnade vor Recht walten liess und Manikuttiyil nicht die Ampelkarte sah. Wenig später zog Sousa mit Tempo nach Innen und erwischte bei seinem dritten persönlichen Treffer den Torhüter in der nahen Ecke. Die Serben gaben sich aber nicht geschlagen und kamen postwendend zum 1:3. Nach einem Eckball stieg der Innenverteidiger am höchsten und wuchtete den Ball unwiderstehlich in die Maschen. Redstar verteidigte aufopferungsvoll und die junge Abwehr liess sich von den routinierten Serben nicht aus der Ruhe bringen. In der Offensive hatte man nun mehrfach die Chance, die Partie endgültig zu entscheiden, doch sowohl Schmid, nach schöner Vorarbeit von Graf als auch Sousa verpassten es, den Sack zuzumachen. Nach einem Foul an Eid sah ein Srbija-Akteur in der 80. Minute zu Recht die gelb-rote Karte. Da bei den Gastgebern die Kräfte auch sonst langsam zu schwinden begannen, war dies die eine Vorentscheidung. Nach schöner Vorarbeit von Eid erzielte Procopio in der Schlussminute noch das verdiente 1:4. Dabei blieb es und die Redstärler nehmen drei wichtige Punkte mit auf die Allmend Brunau.

Mit einer sehr solidarischen Mannschaftsleistung hat sich das Zwei diesen Sieg redlich verdient. Nun gilt es den Wechsel auf den Naturrasen unbeschadet zu überstehen und den Schwung mit ins Heimspiel gegen den FC Oerlikon-Polizei zu nehmen. Die Partie am kommenden Sonntag wird wie gewohnt um 10.15 Uhr angepfiffen.

F.C. Red Star 2: Meier – Wyttenbach, Savora, Varley, Wethli – Graf (60‘ Eid), Jobin Manikuttiyil, Ribeiro (86‘ Nogueira), Schmid, Sousa (74‘ Procopio) – Panza

Auf der Bank: Witzig, Huber, Suisa, Giansiracusa

Tore: 8‘ 0:1 Sousa, 34‘ 0:2 Sousa, 54‘ 0:3 Sousa, 55‘ 1:3 FC Srbija, 90‘ 1:4 Procopio

Bemerkungen:

39‘ Pfostenschuss  Schmid, in der Folge Tor wegen Offside aberkannt

80‘ gelb-rote Karte gegen Srbija

2x gelb gegen Red Star (Schmid; Unsportlichkeit, Manikuttiyil; Foul)

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH