FC Wädenswil : F.C. Red Star ZH 2 2:5 (0:2)

23. Oktober 2017

Bewährungsprobe mit junger Mannschaft bestanden

Mit einem Durchschnittsalter von nur knapp über 20 Jahren traten die Reserven des F.C. Red Star auswärts gegen den physisch starken FC Wädenswil an. Bereits nach wenigen Minuten hatte man Pech, als ein missglückter Abschlag des Wädi-Keepers via Haspels Kopf am Tor vorbeikullerte. Mit dem ersten flüssigen Angriff der Partie gingen die Gäste dann in Führung. Wigger flankte butterweich zur Mitte, wo Eid ungedeckt einnetzen konnte. In der Folge kamen die Gastgeber besser ins Spiel und drückten die roten Sterne immer weiter in die eigene Platzhälfte. Doch die Abwehr um den hervorragend disponierten Varley konnte diesen Angriffen widerstehen. Kurz vor der Pause wurde dann der pfeilschnelle La Rocca auf der Seite lanciert und dieser liess dem Torhüter im Eins-gegen-Eins keine Chance und erzielte mit einem satten Schuss das 0:2. In der Folge kam Wädenswil zu zwei vielversprechenden Torchancen und bei einem Freistoss ans Lattenkreuz mussten die Redstärler auch etwas Glück in Anspruch nehmen, doch mit vereinten Kräften brachte man den Zwei-Tore-Vorsprung in die Pause.

Auch im zweiten Durchgang gab es keine lange Abtastphase. Nogueira und Wigger spielten sich auf der rechten Seite herrlich durch und ersterer passte danach scharf zur Mitte, wo Haspels Abschluss via beiden Innenpfosten hinter der Linie landete. Doch Wädenswil gab sich nach dem 0:3 nicht auf und kam gleich im Anschluss zu einer guten Kopfballchance, welche Meier mit guter Parade zunichtemachen konnte. Kurz darauf glitt Savora im dümmsten Moment aus, so dass der Wädi-Stürmer alleine vor dem Tor zum Schuss kam und das 1:3 erzielte. Wenige Minuten später brachen die Gastgeber auf ihrer rechten Seite durch und die scharfe Hereingabe fand den Kopf eines Angreifers, welcher den 2:3-Anschlusstreffer erzielte. Nach diesem fünfminütigen Blackout fingen sich die Redstärler wieder. Die Wädenswiler gingen nun auch zusehends härter zu Werke und nach gut einer Stunde sah ein Akteur des Heimteams die Ampelkarte. Als dann Haspel wenig später mit einem trockenen Flachschuss das 2:4 erzielte, war die Partie entschieden. Der starke Eid setzte rund eine Viertelstunde vor Schluss mit dem 2:5 den Schlusspunkt einer ereignisreichen und intensiven Partie.

Dank grosser Laufbereitschaft und einem solidarischen Auftritt haben sich die jungen Redstärler diesen Sieg redlich verdient. Im Vergleich zur letzten Partie hat man sich auch in Punkto Effizienz deutlich steigern können. Nun gilt es diesen Schwung mit ins Heimspiel gegen den FC Männedorf zu nehmen. Ausnahmsweise findet dieses Spiel bereits am Donnerstagabend um 20.00 Uhr statt.

F.C. Red Star ZH 2: Meier – Nogueira, Savora, Varley (84‘ Suisa), Duarte – Wigger, Manikuttiyil, Haspel, Schmid, La Rocca (63‘Zver) – Eid (76‘ Wethli)

Auf der Bank: Mathis, Hartmann, Zickler, Castellana.

Tore: 13‘ 0:1 Eid, 39‘ 0:2 La Rocca, 48‘ 0:3 Haspel, 54’ 1:3 FC Wädenswil, 57’ 2:3 FC Wädenswil, 67‘ 2:4 Haspel, 73‘ 2:5 Eid

Bemerkungen:

44‘ Freistoss von Wädenswil ans Lattenkreuz

60‘ gelb-rote Karte gegen FC Wädenswil

3x gelb gegen Red Star (Nogueira, Varley; beide Foul, Eid; Unsportlichkeit)

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH