Cordial Cup 2019 – Der F.C. Red Star im Fussballfieber

20. Juni 2019

Der Cordial Cup ist das bestbesetzte Fußball-Nachwuchsturnier Europas und top organisiert. Über 3000 Spieler in 166 Mannschaften aus 19 Nationen kämpften vom 07.-10. Juni 2019 im Raum Kitzbühel in Tirol um die begehrte Trophäe. In knapp 400 Spielen an zwei Tagen werden an zwölf verschiedenen Spielorten die Turniersieger der einzelnen Altersgruppen (U15, U13, U11, U15 Girls) ermittelt. Red Bull Salzburg, Bayer Leverkusen, Herta BSC Berlin, Nationalteam Luxembourg, Barcelona, um nur Einige zu nennen, gaben sich in Kitzbühel die Klinke in die Hand. Der Cordial Cup garantiert Ballkunst vom Feinsten.

Der Red Star Nachwuchs traf in Österreich in allen drei Altersklassen (U15, U13, U11) auf Top Teams und auch die vermeintlichen «No-Names» stellten eine Herausforderung für unsere Teams dar.

Der F.C. Red Star nahm nun schon zum 12. Mal am Cordial Cup teil. Am Freitag reisten wir mit dem Car nach Kirchberg in Tirol. Die U15 und die U11 logierten im Hotel Bechlwirt und die U13 im nur einige Schritte entfernten Hotel Alexander.

Am Abend wurde die grosse Eröffnungsfeier in Kirchberg zelebriert, welcher mit dem feierlichen Einzug aller Mannschaften vom Dorfzentrum zum Stadion in Kirchberg begann und mit einer Modellflugshow endete.

Am Pfingstsamstag fanden die Gruppenspiele statt und am Pfingstsonntag wurden die Platzierungsspiele ausgetragen.

Auf den Sportstätten herrschte eine tolle Atmosphäre und man spürte mit welcher Begeisterung gespielt wurde. Die U15 startete stark in die Gruppenphase. Ein 0:0 gegen die Red Bull Fussball Akademie, 2 weitere Remis, 1 Sieg und 1 Niederlage, Schade – denn leider fehlte am Schluss das nötige Wettkampfglück. Am Sonntag spielte die U15 gegen JFV Nordfriesland und ERA FC Chicago. Die U13 hatte da schon einen schwereren Stand. Spielt man doch in der Schweiz in dieser Altersklasse noch 9er-Fussball und auf die kleinen Tore. Am Cordial Cup hingegen wurde 11er-Fussball und auf die grossen Tore gespielt. So setzte es in der Vorrunde 5 Niederlagen ab. Doch das Team zeigte Moral und holte am Sonntag bei den Platzierungsspielen mit einem 3:1 Sieg nach Penaltyschiessen das erste Erfolgserlebnis. Die U11 ging unbeschwert ans Werk. Spielbilanz in der Gruppenphase: 1 Sieg, 3 Niederlagen, 1 Remis. Ein beachtliches Resultat erzielte man gegen die Red Bull Fussball Akademie (den späteren Turnierfinalist). Drei Minuten vor Spielschluss stand es immer noch 0:0. Schade fiel dann in der Schlussphase doch noch ein Tor gegen uns. Es wurden auch neue (Kurz-) Freundschaften mit anderen Teams geschlossen… ich sage nur ECKE, ECKE, ECKE – TOR, TOR, TOR ! Die Insider wissen was damit gemeint ist. Highlight am  Sonntag in den Platzierungsspielen war die Partie gegen die aus Hong Kong angereisten Spieler der Asia Pacific Soccer School.  

Trotz dem Lehrgeld, dass wir teilweise bezahlen mussten, genossen wir das ganze Drum und Dran dieser Tage als Team und auch mit unseren mitgereisten Fans. Sich einmal auf dem internationalen Parkett bewegen zu dürfen, war für uns Rotsterne sicherlich schon ein grosses Erlebnis und eine gute Erfahrung. Aber es zeigte auch unsere Grenzen auf, denn international wird doch ein viel höherer Spielrhythmus angeschlagen, es wird körperbetonter gespielt, die Spieler sind athletischer und teilweise auch von grösserer Statur. Alles wird viel schneller umgesetzt.

Fazit – Auch wenn wir keine Spitzenplätze belegten, war das Mitmachen und Dabei sein eine wertvolle Erfahrung… ein absolutes Highlight für Spieler, Trainer, Zuschauer und Fans… und das bei idealem Fussballwetter… wir kehrten mit vielen schönen Eindrücken in die Schweiz zurück… für uns ein Mal mehr eine Erfolgsgeschichte… dieses Turnier wird für alle ein unvergessliches und cooles Erlebnis bleiben.

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr !

Lisa Litschi

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2018 - B.J.Y.L.D. GmbH