F.C. Red Star ZH 2 : FC Srbija 1:0 (0:0)

11. Mai 2018

In der Nachspielzeit alle drei Punkte eingefahren

Im vorgezogenen Spiel der 21. Runde trafen die Reserven des FC Red Star zu Hause auf den FC Srbija. Die Geschichte der ersten Halbzeit ist dabei schnell erzählt. Beide Mannschaften machten im Mittelfeld die Räume eng und gaben sich wenig Platz für Konstruktives. So entwickelte sich eine sehr ereignisarme Partie, wobei auf beiden Seiten je ein vielversprechender Abschluss abgeblockt wurde. Wenig überraschend wechselte man mit einem torlosen Unentschieden die Seiten.

Die zweite Halbzeit war um einiges ereignisreicher. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff enteilte der schnelle Zickler der gegnerischen Hintermannschaft, konnte im Eins-gegen-Eins mit dem Torhüter jedoch nicht reüssieren. Kurz darauf fand eine Flanke den freistehenden Panza, welcher das Leder aus kurzer Distanz jedoch nicht wunschgemäss traf. Red Star blieb am Drücker und bei Wiggers Abschluss nach schöner Vorarbeit des eingewechselten Hetzel blieb den Grün-Weissen der Torschrei im Halse stecken, denn der Torhüter konnte den präzisen Flachschuss mit einer starken Parade abwehren. Als die Gäste rund eine Viertelstunde vor Schluss nach längerer Zeit wieder einmal in der Offensive in Erscheinung traten, sprang ein Schuss, welcher das Gehäuse wohl verfehlt hätte, Disch unglücklich an die Hand und liess dem guten Schiedsrichter keine andere Wahl als auf den Punkt zu zeigen. Der junge Witzig ahnte jedoch die Ecke und konnte den gut getretenen Elfmeter mirakulös an den Pfosten lenken. Als sich die meisten wohl schon mit dem torlosen Unentschieden abgefunden hatten, lancierte Schmid Panza, welcher vom herausstürmenden Torhüter zu Fall gebracht wurde. Auch hier war das Verdikt klar und der Schiedsrichter verhängte den zweiten Penalty des Abends. Schmid blieb gewohnt ruhig und erzielte mit seinem 14. Saisontreffer den vielumjubelten Siegestreffer. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Partie.

Der Sieg der Redstärler ist wohl eher glücklich zustande gekommen, aber aufgrund der Steigerung im zweiten Durchgang ist er nicht unverdient. Nun gilt es, am spielfreien Wochenende die Batterien wieder aufzuladen und am Samstag in einer Woche (Anpfiff: 16.00 Uhr) gegen den FC Seefeld wieder Gas zu geben.

FC Red-Star 2: Witzig – Hartmann, Disch, Varley – Zickler (73‘ Haspel), Schnidrig (60‘ Izadyar), Wigger, Schmid, Wethli – Panza, Durand (46‘ Hetzel)

Auf der Bank: Meier, Savora, Suisa, Stepinski.

Tor: 94‘ 1:0 Schmid (Penalty)

Bemerkungen:

4x gelb gegen Red Star (Hartmann, Wethli; beide Foul, Disch; Hands, Witzig; Zeitspiel)

77‘ Witzig lenkt Penalty von Srbija an den Pfosten

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2018 - B.J.Y.L.D. GmbH