FC Affoltern a. A. : F.C. Red Star ZH 2 – 2:5 (1:1)

2. Oktober 2016
Kampfsieg im Säuliamt.

Ohne Verstärkungen aus der 1. Mannschaft traten die Reserven des F.C. Red Star Zürich beim Vorjahreszweiten FC Affoltern am Albis an. Die Gäste erwischten einen guten Start in die Partie und konnten das Spielgeschehen vorwiegend in die gegnerische Platzhälfte verlagern. Mit dem ersten wirklichen Angriff der Partie waren es jedoch die Gastgeber, die früh in Führung gingen. Eine Flanke auf den zweiten Pfosten wurde nicht optimal verteidigt und Bilic hatte keine Probleme, das 1:0 zu erzielen. Der F.C. Red Star Zürich versuchte zu reagieren, tat sich aber schwer, den dichten Abwehrriegel der Ämtler zu durchbrechen. Nach einem langen Ball verlängerte der stets anspielbare Panza herrlich mit dem Kopf in den Lauf von Procopio, welcher nicht lange fackelte und den Ausgleich erzielte. In der Folge war die Partie offen und die Gastgeber kamen zur nächsten Grosschance. Nach einem nicht geahndeten Foulspiel stand Antennen plötzlich alleine vor Meier, schoss aber zu unplatziert, so dass dieser den Abschluss entschärfen konnte. So ging es mit dem leistungsgerechten 1:1 in die Pause.

Die Redstärler starteten furios in die zweite Halbzeit. Eid wurde am Flügel schön freigespielt, zog mit viel Tempo in den Strafraum, behielt die Übersicht und legte auf den aufgerückten Manikuttiyil zurück, welcher keine Mühe bekundete, die Kugel zur 1:2-Führung in die Maschen zu bugsieren. Wenige Zeigerumdrehungen später verlängerten Panza und Procopio einen langen Ball von Meier in den Lauf von Eid, welcher vor dem herauseilenden Torhüter an den Ball kam und diesen zum 3:1 überlupfte. In der Folge zogen sich die Gäste etwas zurück und mussten nach gut einer Stunde auch den überragenden Suisa, welcher zuvor jeden Zweikampf für sich entscheiden konnte, verletzungsbedingt auswechseln. Affoltern übernahm nun das Spieldiktat, ohne jedoch gefährlich vor dem Tor aufzutauchen. Rund eine Viertelstunde vor Schluss kamen sie dennoch zum Anschlusstreffer. Ein gut getretener Corner fand den Kopf eines Affoltemer-Verteidigers, welcher unbedrängt zum 2:3 einköpfte. Die Gäste liessen sich jedoch nicht von der aufkommenden Hektik anstecken und behielten in den Schlussminuten einen kühlen Kopf. Der eingewechselte Gut verlängerte fünf Minuten vor Schluss einen langen Ball in den Lauf von Moreira, welcher den Torhüter mit einem souveränen Abschluss keine Chance liess. In der Schlussminute tanzte Nogueira auf der linken Seite seinen Gegner aus und legte schön auf den mitgelaufenen Gut ab, welcher aus kurzer Distanz das 2:5 erzielte. Damit war die Partie endgültig entschieden.

Dank grossem Kampfgeist haben die jungen Redstärler einem physisch starken Gegner Paroli geboten und am Ende wegen einer hervorragenden Chancenauswertung nicht unverdient gewonnen. Nun gilt es am kommenden Wochenende gegen Lachen-Altendorf erneut alle Reserven anzuzapfen, um auch in diesem Spiel zu Punkten zu kommen. Anpfiff auf der Allmend Brunau ist wie gewohnt am Sonntag um 10.15 Uhr.

F.C. Red Star 2: Meier – Sert, Suisa (63‘ Wigger), Varley, Huber – Nogueira, Schmid, Jobin Manikuttiyil, Eid (78‘ Moreira) – Panza, Procopio (71‘ Gut)

Auf der Bank: Kurmann, Jackson Manikuttiyil, Tsakmakidis.

Tore: 11‘ 1:0 FC Affoltern, 34‘ 1:1 Procopio, 48‘ 1:2 Jobin Manikuttiyil, 53‘ 1:3 Eid, 76’ 2:3 FC Affoltern, 84’ 2:4 Moreira, 89’ 2:5 Gut

Bemerkungen:

1x gelb gegen F.C. Red Star Zürich (Sert, Foul)

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2020 - B.J.Y.L.D. GmbH