FC Red Star 2 : FC Seefeld 2:0 (1:0)

5. November 2018
Heimsieg nach überzeugendem Auftritt

Gegen den FC Seefeld, welcher sich an der Spitze der 2. Liga Gruppe 1 festgebissen hat, gaben mit Reiffer und Manikuttiyil zwei Langzeitverletzte der 1. Mannschaft ihr Startelf-Comeback. Es sei vorweggenommen, beide zeigten eine hervorragende Leistung und trugen viel zur Stabilität der Mannschaft bei. Aber der Reihe nach: Red Star versuchte wie gewohnt von hinten heraus das Mittelfeld in Szene zu setzen, doch die Gäste standen hoch und bissen in gefährlichen Zonen immer wieder Bälle ab. Einmal hatte Meier Glück, als sein Befreiungsschlag vom pressenden Stürmer geblockt wurde und diesem danach an die Hand spickte. Ansonsten neutralisierten sich die beiden Teams weitestgehend, doch mit fortlaufender Zeit kamen die Gastgeber etwas besser ins Spiel und wurden gefährlicher. Die grösste Chance vergab Reiffer, als er alleine vor dem Torhüter wohl etwas zu lange zögerte und danach den Keeper anschoss. Nach einer guten halben Stunde wurde Nogueira im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt und dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Schmid erzielte daraufhin gewohnt souverän das wichtige 1:0. Dieses Resultat hatte dann auch bis zum Pausenpfiff Bestand.

Im zweiten Durchgang nahmen die Gäste etwas mehr Risiko und kamen auch zu einigen Abschlüssen, welche jedoch durch vereinte Kräfte zu Nichte gemacht werden konnten. Nach zirka einer Stunde setzte sich Nogueira gut durch und bediente den aufgerückten Wethli, welcher aus spitzem Winkel mit einem strammen Schuss das 2:0 erzielte. Beinahe im Gegenzug wären die Seefelder beinahe wieder heran gekommen, doch Meier konnte den Schuss aus kurzer Distanz mit gutem Reflex in den Corner klären. In der Schlussphase hätten die  Redstärler den Sack zumachen können, doch leider prallte Reiffers Schlenzer von der Latte zurück ins Feld. Kurz darauf parierte der Seefeld-Hüter einen Freistoss Reiffers mirakulös. Dann Reiffer zum Dritten: doch auch der Chip des auffälligsten Offensivspielers der Gastgeber kullerte um Haaresbreite am Tor vorbei. Als dann die Seefelder in den Schlussminuten nochmals gehörig auf den Anschlusstreffer drückten, zeigten die Jungs von Sergio Dias und Musti Fadaoui, dass sie auch im Defensivverhalten robuster geworden sind und überstanden somit diese Druckphase.

Über die gesamte Partie gesehen geht der Sieg des Zweis absolut in Ordnung, da sie auch ein deutliches Chancenplus zu verzeichnen hatten. Nun gilt es die Vorrunde positiv abzuschliessen und im letzten Spiel des Jahres gegen den FC Srbija zu punkten. Das Spiel am kommenden Sonntag wird um 12.00 Uhr auf dem Juchhof 2 angepfiffen.

FC Red-Star 2: Meier – Gelmi, Stutz, Schmid, Wethli – Nogueira (87‘ Luginbühl), Scheller, Izadyar (84‘ Castellana), Manikuttiyil (67‘ Wigger), Reiffer – Vonderlinn (62‘ Yang)

Auf der Bank: Witzig, Stepinski.

Tor: 34‘ 1:0 Schmid (Penalty), 66‘ 2:0 Wethli.

Bemerkungen:
76‘ Lattenschuss Reiffer
4x gelb gegen Red Star (Izadyar, Schmid; beide reklamieren, Stutz; Foul, Castellana; Schwalbe)

 

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2018 - B.J.Y.L.D. GmbH