FC Schlieren : FC Red Star 2 3:1 (1:1)

8. Mai 2018

Verdiente Niederlage in Schlieren

Erneut musste man seitens der Redstärler aufgrund von diversen gesperrten und angeschlagenen Spielern etwas basteln, um eine schlagkräftige Truppe aufs Feld schicken zu können. Dies schien jedoch gut gelungen zu sein, denn zu Beginn der Partie waren die Gäste ganz klar die spielbestimmenden Mannschaft und diktierte das Tempo. Nach rund einer Viertelstunde setzte sich Panza im Kopfballduell durch und Wethli drückte den Abpraller zur scheinbaren Führung über die Linie, doch der Linienrichter hatte bei Panzas Kopfball eine Abseitsstellung ausgemacht und annulierte den Treffer. Wenig später lancierte Eid den mitgelaufenen Hetzel, der mit seinem Abschluss zwar am Goalie scheiterte, den Nachschuss dann aber zum 0:1 über die Linie drückte. Danach wurden die roten Sterne erstaunlich passiv und liessen den Schlieremern zu viel Raum. Dies wurde nach einer guten halben Stunde bestraft. Nach einem Einwurf brachte man den Ball nicht weg, und im Strafraum holte das Schlitzohr Sorrentino einen Penalty raus, den er dann auch gleich souverän verwandelte. So ging es mit einem zu diesem Zeitpunkt gerechten 1:1 in die Pause.

Der zweite Durchgang begann mit einer Druckphase der Gastgeber. Red Star konnte sich kaum noch aus den letzten dreissig Metern befreien und der FC Schlieren nutzte diese Überlegenheit eiskalt aus. Aus dem Gewühl heraus kam ein Stürmer der Gastgeber zum Abschluss und fand irgendwie die Lücke zwischen mehreren Spielern hindurch in die weite Torecke. Red Star gelang es nun nicht, auf diesen Gegentreffer zu reagieren und die Schlieremer blieben am Drücker. Als man in der Schlussphase etwas mehr riskierte, geriet ein Rückpass etwas zu kurz und die Gastgeber nahmen dieses Geschenk danken an und erzielten das spielentscheidende 3:1. Red Star stämmte sich in der Folge zwar noch gegen die drohende Niederlage, doch nach zwei vergebenen Topchancen war klar, dass die Zeit nicht mehr reichen würde. So schaukelte Schlieren die aufgrund der zweiten Halbzeit völlig verdienten drei Punkte nach Hause.

Auf Seiten der Redstärler gilt es bereits am kommenden Mittwoch im Heimspiel gegen den FC Srbija auf diesen Rückschlag zu reagieren und wieder auf die Siegestrasse zu finden. Anpfiff auf der Allmend Brunau ist um 19.30 Uhr.

FC Red-Star 2: Meier – Savora, Schmid, Duarte (61‘ Sherifi) – Wethli, Ribeiro, Panza, Janett, Zickler (66‘ Stepinski) – Eid, Hetzel (75‘ Haspel)

Auf der Bank: Kurmann, Suisa, Castellana.

Tore: 23‘ 0:1 Hetzel, 34‘ 1:1 FC Schlieren (Penalty), 50‘ 2:1 FC Schlieren, 77‘ 3:1 FC Schlieren.

Bemerkungen:

2x gelb gegen Red Star (Wethli; Foul, Eid; Abstand nicht eingehalten)

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2017 - B.J.Y.L.D. GmbH