FC Urdorf : F.C. Red Star 2 ZH 1:2 (0:2)

2. April 2019

Den Chlösterli-Fluch endlich besiegt

Nach etlichen erfolglosen Anläufen auf dem Urdorfer Chlösterli, wollten die Redstärler den Schwung von der Vorwoche mitnehmen und begannen die Partie sehr aktiv. Bereits nach wenigen Minuten kam Schmid alleine vor dem Tor zum Abschluss, setzte diesen aber über den Querbalken. Red Star blieb aber aufsässig und eroberte im Mittelfeld viele Bälle. Nach rund 20 Minuten luchste der aufsässige Yang dem hintersten Urdorfer die Kugel ab, behielt alleine vor dem Keeper die Nerven und schob überlegt zur verdienten Führung ein. Red Star drückte weiter und Schmid sah seinen schönen Weitschuss vom starken Urdorfer Hüter in den Corner gelenkt. Nach einem von Varley herrlich eingeleiteten Angriff zog Vonderlinn mit Tempo in den Strafraum, wo er nur regelwidrig gestoppt werden konnte. Urdorf-Goalie Gammel konnte in der Folge Schmids Penalty parieren und hielt sein Team somit im Spiel. Nach einer halben Stunde doppelten die deutlich überlegenen Gäste doch noch nach. Yang nutzte eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Gastgeber gedankenschnell aus und erzielte aus grosser Distanz einen zweiten persönlichen Treffer. Mit dem hochverdienten 2:0 ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Durchgang erwachten dann auch die Urdorfer und versuchten nun vermehrt mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die grösste Chance hatte aber Vonderlinn, doch als er völlig freistehend zum Abschluss kam, versprang der Ball im dümmsten Moment. Dies war dann jedoch die letzte Offensivszene der Gäste. Denn in den letzten 25 Minuten drückten die Urdorfer auf den Anschlusstreffer. Einmal hatte man gleich doppelt Glück, als ein Kopfball von der Latte zurück ins Feld prallte und auch der Nachschuss ans Aluminium klatschte. Rund 10 Minuten vor dem Ende kamen der FC Urdorf im Anschluss an einen stehenden Ball dann doch zum 2:1. So verkamen die letzten 10 Minuten zur Zitterpartie. Doch mit sehr solidarischem Einsatz und einer guten Parade von Michel kurz vor dem Ende konnten die roten Sterne den Vorsprung über die Zeit bringen. 

Dank der starken Vorstellung in der ersten Stunde und dem deutlichen Chancenplus geht dieser Sieg völlig in Ordnung. Am kommenden Sonntag gilt es zu Hause gegen den FC Witikon an diese Leistung anzuknüpfen. Wie gewohnt wird die Partie auf der Allmend Brunau um 10.15 Uhr angepfiffen.

FC Red-Star 2:Michel – Wigger (95‘ Stepinski), Stutz, Varley, Haas – Vonderlinn (80‘ Scheidegger), Nogueira (85‘ Osmani), Scheller, Schmid, Jules (64‘ Espinosa) – Yang (91‘ Castellana)

Auf der Bank: Meier, Hartmann.

Tore: 21‘ 0:1 Yang, 34‘ Yang, 81‘ FC Urdorf

Bemerkungen:

27‘ Gammel hält Foulpenalty von Schmid

72‘ 2x Lattenkopfball FC Urdorf

3x gelb gegen Red Star (Stutz und Haas, beide Spielverzögerung; Varley, Reklamieren)

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2018 - B.J.Y.L.D. GmbH