Gargiulo führt die Rotsterne in die Finalrunde

3. Juni 2018

Samstag, 02. Juni 2018. Stade de Suisse, Bern. Angereist mit einer 3:4-Hypothek aus dem Hinspiel drehen die Gargiulo-Jungs auf dem Kunstrasen im Berner Stade de Suisse mächtig auf und schlagen die U21 der Berner Young Boys in überzeugender Manier gleich mit 4:0! Mit diesem Resultat qualifizieren sich die Zürcher sensationell für die Finalrunde der Aufstiegsspiele in die Promotion League!

YB startet druckvoll

Die Berner starteten dabei etwas besser in dieses Rückspiel und schnürten Red Star Zürich wortwörtlich in deren Platzhälfte ein. Wirklich gefährlich wurde es aber nie. Die Zürcher ihrerseits agierten aus einem massierten Mittelfeld heraus und kamen über den sehr agilen La Rocca immer wieder zu vielversprechenden Offensivaktionen – allerdings ebenfalls ohne Ertrag. Bis sich Routinier Steiger den Ball aus rund 30 Metern für einen Freistoss zurechtlegte – wumms! Mit einem Knaller überraschte er wohl nicht nur den YB-Hüter, sondern auch die zahlreich mitgereisten Zürcher-Fans. Danach war Pause und den Rotsternen fehlte theoretisch nur noch ein weiteres Tor für die Finalqualifikation.

Wie im Rausch

Es ist dem Schreibenden nicht übermittelt worden, was Trainer Gargiulo seinen Spielern in den Katakomben des Berner Stade de Suisse in seiner Pausenansprache mitgeteilt hat. Was immer es aber auch war, der Motor der Gäste lief in Halbzeit zwei im hochtourigen Bereich. Aus einer bestechend soliden Defensive lancierten die Zürcher Angriff um Angriff. Das zweite Tor schien nur noch einen Frage der Zeit zu sein. In der 56. Minute war es soweit: Graf belohnte seinen beherzten Auftritt mit dem viel umjubelten 2:0.

Ab diesem Zeitpunkt war es dann wieder an den jungen Bernern, mehr für das Spiel zu tun. Und obwohl Red Star Zürich mit diesem Vorsprung die Hypothek aus dem Hinspiel wettgemacht hätte, wich es nicht einen einzigen Zentimeter zurück. Ganz im Gegenteil! Sie powerten einfach weiter! Die Gäste waren dem dritten Treffer näher, als das Heimteam dem Anschlusstor.

Dieser dritte Treffer war dem stets quirligen Fabio Janett vergönnt – mit einem frechen Lob überlistete er den herausstürmenden Torhüter. Danach war klar, dass die Berner alles nach vorne werfen mussten und die Zürcher damit immer mehr Platz für ihre Konter vorfinden würden. Einer diesen zahlreichen Konter verwertete der eingewechselte D’Angelo zum 4:0-Schlussresultat. Gashi – umsichtiger Antreiber im zentralen Mittelfeld – liess sich mit diesem cleveren Zuspiel in die Tiefe seinen zweiten persönlichen Assist gutschreiben.

Nächstes Spiel

Die Mannschaft um den scheidenden Trainer Gargiulo schreibt damit fleissig an ihrem Fussballmärchen weiter. Kommenden Mittwoch darf man auf der Allmend Brunau die AC Bellinzona für die Entscheidung in diesen Aufstiegsspielen begrüssen. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr. Die Mannschaft freut sich auf Ihr zahlreiches Erscheinen und Ihre tatkräftige Unterstützung! Lassen Sie sich dieses Highlight nicht entgehen …

Spielberichte

Weiteres

Events

Copyright 2020 - B.J.Y.L.D. GmbH